skip to Main Content
Schwaben Open Viertelfinalist Daniel Altmaier Mit Starkem Auftritt Bei Den French Open

Schwaben Open Viertelfinalist Daniel Altmaier mit starkem Auftritt bei den French Open

… und ab 10.10 mit Wildcard bei den bett1HULKS Indoors in Köln

„Triff die Stars von morgen“ – das war das Motto der Schwaben Open letztes Jahr auf dem Gelände des TC Augsburg Siebentisch. Und einer der deutschen Teilnehmer beim ATP-Challenger Turnier letzten Sommer war jetzt tatsächlich ziemlich erfolgreich bei den French Open. Daniel Altmaier – bei den Schwaben Open schaffte er es ins Viertelfinale und wurde dort vom Argentinier Facundo Mena gestoppt – kam nun als Qualifikant sogar bis ins Achtelfinale der French Open, wo der Spanier Pablo Carreno Busta mit 6:2, 7:5 und 6:2 Altmaiers Traum-Lauf in Paris beendete.

Eine neue Chance seine Tennisqualitäten unter Beweis zu stellen, hat der 22-Jährige nun bei den bett1HULKs Indoors vom 10. bis 18. Oktober 2020 in der Kölner LANXESS arena. Daniel Altmaier wurde nämlich aufgrund seines Überraschungs-Auftritts beim Grand Slam in der französischen Hauptstadt mit einer Wildcard fürs Turnier belohnt. Und dafür drücken ihm die Augsburger aus den Reihen des TC Augsburg Siebentisch, die sich gut an Altmaiers Spiele während der Schwaben Open erinnern, natürlich die Daumen. Altmaier, der sich durch seine Siege in Roland Garros auf Rang 121 im ATP-Ranking verbesserte, erhält damit neben dem dreifachen Grand-Slam-Turniersieger Andy Murray (GBR) die zweite Wildcard für das erste von zwei aufeinanderfolgenden ATP-250-Turnieren in Köln. Im Anschluss an die bett1HULKS Indoors finden an gleicher Stätte auch die bett1HULKS Championship (17. bis 25. Oktober 2020) statt. Die bett1HULKS feiern unter der Schirmherrschaft der Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker in diesem Jahr nicht nur ihre Premiere in der Domstadt, sondern zugleich auch eine Weltpremiere: Noch nie in der ATP-Geschichte wurden zwei professionelle Turniere „back2back“ an einer Spielstätte ausgetragen.

 

Marion Buk-Kluger

Back To Top